Langener Judokas holen 9 Platzierungen beim Rimbach-Pokal-Turnier

Beim Rimbach-Pokal  starteten am 18.03.2018 für den 1. Judoverein Langen insgesamt 12 Athleten. Bei  den  Nachwuchskämpfern der Altersklasse unter 10 Jahren traten Greta Remmert, Merle Grau, Lukas Draxler und Jonathan Kurtz an.

Lukas Draxler und Merle Grau errangen jeweils einen dritten Platz.  Jonathan Kurtz und Greta Remmert mussten sich nur im Finale geschlagen geben und landeten auf Platz 2.

In der Jugend unter 12 Jahren waren Merle Remmert (-26Kg), Anna Manoutcheri-Rad (-40Kg), Niklas Manoutcheri-Rad (-28Kg) und Alexander Thoma (-31Kg) am Start.

Alexander verlor leider seinen Auftaktkampf und setze sich dann gleich zweimal in der Trostrunde mit Vorzeitgen Punktsiegen (Ippon) durch. Im Kampf um den 3. Platz verlor er jedoch und verpasste damit Bronze. Anna Manoutcheri-Rad und Merle Remmert hatten mehr Glück und holten Platz 3. Niklas Manoutcheri-Rad konnte sich sogar über Silber freuen.

Zuletzt mussten dann in der Jugend unter 15 Jahren Hannah Remmert (-36 Kg), Vanessa Cordes (-63 Kg), Jaron Draxler (-50 Kg) und Florian Cordes (-40 kg) ran. Florian Crodes startete mit einer Niederlage und kämpfte sich in der Trostrunde bis ins kleine Finale durch. Leider Verlor auch er den Kampf um Platz 3. Auch Jaron Draxler schaffte es nicht auf einen Medaillenrang. Bei der weiblichen U15  lief es dann besser. Hannah Remmert schaffte es auf Platz 3 und Vanessa Cordes freute sich über Silber.

Erfolgreiche Nachwuchskämfer der unter 10 Jährigen: (v. l.) Greta Remmert, Merle Grau, Jonathan Kurtz, Lukas Draxler

Kämpfer/innen der U12 und U15: (v. links) Jaron Draxler,  Anna Manoutcheri-Rad, Alexander Thoma, Niklas Manoutcheri-Rad, Vanessa Cordes und (unten Mitte) Florian Cordes.

 

Wichtige Infos