Samurai/Geisha Turnier: 1xGold 2x Silber und 3x Bronze am Wochenende

Am Samstag den 03.03.2018 waren 3 männlichen Judoka beim Samurai Turnier in Pfungstadt am Start. Denniz Sen (-34Kg), Jonathan Kurtz (-28 Kg) und Niklas Manoutcheri-Rad (-28Kg) kämpften in der Jugend unter 12 Jahren. Denniz konte sich in seiner Gewichtklasse nach verlorenem Auftaktkampf auch in der Trostrunde nicht durchsetzten. Jonathan konnte seinen ersten Kampf gewinnen, nachdem er mit einem Fußwurf einen halben Punkt (Waza-ari) errang und seinen Vorsprung bis zum Ende der Kampzeit behaupten konnte. Niklas konnte gleich im ersten Kampf mit einem vorzeitigen Punktsieg (Ipon) überzeugen und rettete im 2 Kampf einen Waza-ari über die Zeit. Im Halbfinale reichte ihm der Kampfrichterentscheid nach unentschiedener Wertung nach der regulären Kampfzeit um ins Finale zu kommen. Das Finale verlor Niklas dann leider mit Kampfrichterentscheid. Die einzige Silbermedaille an diesem Samstag.

Am Sonntag den 04.03.2018 waren dann die Mädels dran. Anna Manoutcheri-Rad (-40Kg), Greta Remmert (-24 Kg) und Merle Remmert (-24Kg) traten für Langen in der weiblichen Jugend unter 12 Jahren an.

Anna gewann souverän ihren ersten Kampf. Zunächst schickte sie Ihre Gegnerin vom JC Ettlingen mit Waza-ari auf die Matte und konnte mit einem Haltegriff nachsetzen und vorzeitig gewinnen. In den beiden folgenden Kämpfen konnte sie sich dann leider nicht durchsetzen und landete auf Platz 3. Greta Remmert lieferte einen waren Judo-Krimi in ihrem ersten Kampf. nachdem sie früh im Kampf geworfen wurde, lag sie mit Waza-ari wertung zurück und konnte diese Wertung ca. 30 Sekunden vor Kampfende ausgleichen. Nach unentschieden zum Ende der kampfzeit gewann sie den Kampfrichterentscheid. im folgenden kampf musste sie sich leider geschlagen geben. 3. Platz am Ende für Greta. Ihre Schwester Merle, die ebenfalls n dieser gewichtklasse aber im anderen Pool kämpfte, holte im ersten Kampf zunächst mit einem Hüftwurf eine Waza-ari Wertung und legte dann mit einem Schulterwurf nach und beendete den Kampf vorzeitig. Im Folgekampf ließ sie sich zweimal von einer Kontertechnik überraschen und verlor schließlich. Im dritten Kampf macht sie schnell mit einem Punktwurf den Einzug ins Finale klar. Das Finale verlor Merle dann  nach unentschieden in der regulären Kampfzeit im Kampfrichterentscheid. Silber für Merle.

In der Jugend unter 15 Jahren startete Hannah Remmert in der Gewichtsklasse bis 36 Kg. Nach 2 souverän gewonnen Kämpfen geriet sie im Halbfinale in einen Haltegriff und verlor. Am Ende durfte Sie sich aber noch über eine Bronzemedaille freuen.

Aus dem Trainerteam stand dann Jessica Spelten bei den Frauen bis 57 Kg auf der Matte und konnte sich am Ende über Gold freuen.

Denniz Sen U12 bis 34Kg

Jonathan Kurtz (-28 Kg)

Niklas Manoutcheri-Rad (-28Kg

Anna Manoutcheri-Rad (-40Kg) /3. v. links

Greta Remmert (2. v. rechts) und Merle Remmert (1. v.links)

Hannah Remmert(-36 Kg) 2. v. rechts

Jessica Spelten (Frauen -57Kg)